INTJ – Wissenschaftler

Die Weltsicht der INTJs dreht sich vor allem um Ideen und strategische Planung. INTJs wertschätzen Intelligenz, Wissen und Kompetenz. Typischerweise setzen sie diesbezüglich hohe Standards an sich selbst und zu einem etwas geringerem Grad auch an Andere.

INTJs beschäftigen sich am liebsten damit, die Welt zu beobachten sowie Ideen und Pläne zu ersinnen. Ihr Bewusstsein sammelt ständig Informationen und sortiert diese. Sie haben eine starke Auffassungsgabe und durchdringen auch neue Ideen sehr schnell. Ihr Kerninteresse ist es allerdings nicht ein Konzept zu verstehen, sondern es anzuwenden. Anders als der INTP, der sich damit begnügt Dinge vollständig zu verstehen, wollen INTJs Schlüsse aus Ideen ziehen. Dieser Drang zur Organisation und Wille den Dingen auf den Grund zu gehen, bringt den INTJ dazu zu handeln.

Sowohl die große Wertschätzung für, wie auch das Bedürfnis nach Systematik und Organisation, kombiniert mit ihrer natürlichen Auffassungsgabe, macht INTJs zu hervorragenden Wissenschaftlern. Die Gabe des INTJ-Wissenschaftlers ist es, gute Ideen in gebrauchbare Formen zum Nutzen aller zu übersetzen. Es fällt INTJs allerdings oft schwer, ihre inneren Bilder, Einsichten und Abstraktionen auszudrücken oder zu beschreiben. Das Denken und die Denkweisen von INTJs sind oft sehr individuell und schwer in eine für Andere nachvollziehbare Form zu bringen. Stattdessen entwirft der INTJ auf Grundlage seiner Gedanken einen Plan oder ein System. Er illustriert seine Gedanken lieber auf diese Weise, als sie anderen unmittelbar zu erklären, worin er wenig Nutzen sieht und wenig Begabung zeigt. Natürlich teilen INTJs dennoch ihre Gedanken mit anderen, allerdings nur solchen, die sie auch für würdig halten diese Mühe auf sich zu nehmen.


INTJs sind geborene Anführer. Sie bleiben aber lieber im Hintergrund, es sei denn sie sehen einen dringenden Grund das Heft in die Hand zu nehmen. In Führungspositionen arbeiten sie recht effektiv, da sie Situationen objektiv betrachten und Dinge anpacken können. Sie sind hervorragende Strategen und jonglieren permanent mit Ideen und Konzepten. Diese verarbeiten sie dann in ihrer Strategie um für jede Eventualität gewappnet zu sein.

INTJs beschäftigen sich viel mit ihren eigenen Gedanken und zeigen teilweise wenig Interesse für Gedanken und Gefühle anderer. Sie müssen an ihrer Empathiefähigeit arbeiten, um Probleme im Umgang mit anderen zu vermeiden. Außerdem müssen manche INTJs ihr Auge für bedeutende Details schärfen, die sie gelegentlich ignorieren.

INTJs sind davon beseelt Entscheidungen zu treffen, Urteile zu fällen und alles in ein verständliches und rationales System einzuordnen. Entsprechend fällen und äußern sie Urteile recht schnell. Auch sind sie meist fest davon überzeugt im Recht zu sein. Wird das ausgeprägte intuitive Verständnis des INTJ nicht von einer gut entwickelten Fähigkeit sich auszudrücken begleitet, fühlen er sich oft missverstanden. In diesen Fällen sehen INTJs das Problem aber eher in der beschränkten, geistigen Aufnahmefähigkeit der anderen, als bei ihren eigenen Ausdrucksschwierigkeiten. Dies kann dazu führen, dass INTJs die Beiträge anderer nicht wertschätzen und zu Arroganz und Elitarismus neigen.


INTJs sind ambitionierte, selbstbewusste, überlegte Langstreckendenker. Viele Menschen dieses Typs widmen sich in ihrem Leben wissenschaftlichen oder Ingenieuraufgaben. Andere fühlen sich auch in Bereichen der Geschäftswelt wohl, in denen sie organisieren und strategisch planen können. INTJs verabscheuen Unordnung, Ineffizienz und Unklarheiten. Was sie schätzen sind Klarheit und Effizienz, weshalb sie viel Zeit und Energie darauf verwenden ihr Wissen und ihre Einsichten zu erweitern.

Andere Menschen haben es oft nicht leicht einen INTJ zu verstehen. Sie werden oft auch als distanziert und reserviert wahrgenommen. Und tatsächlich, der INTJ verspürt wenig Drang seine Zuneigungen offen zu demonstrieren und äußert oft nicht so viel Lob und positive Unterstützung, wie andere sie benötigen mögen.Das soll nicht heissen, dass INTJs keine oder weniger Zuneigung verspüren als andere auch, sie drücken diese nur einfach nicht aus. Hin und wieder glauben Leute fälschlicherweise auch, dass INTJs unnachgiebig und festgelegt sind. Dies ist aber nicht der Fall, denn sie suchen immer nach der objektiv besten Strategie etwas zu tun. Und normalerweise hören sie sich vernünftige Ratschläge und meinungen zu solchen Fragen gerne an.

Unter großen Stress wenden sich einige INTJs Alkoholismus oder Drogenkonsum zu. Manchmal neigen sie auch zu obsessivem Verhalten und verbeissen sich in nebensächlichen Kleinigkeiten und Details.

INTJs müssen daran denken sich hinreichend zu erklären, um Missverständnisse mit anderen zu vermeiden. Ohne eine ausreichend entwickelte Kommunikationsfähigkeiten können sich INTJs zu unwirschen, kurzangebundenen Einzelgängern entwickeln.

Alles in allem jedoch verfügen INTJs über mehr als ausreichende Fähigkeiten um Großartiges zu vollbrigen. Ihr wacher Verstand erlaubt ihnen, immer das große Ganze vor Augen zu behalten und gleichzeitig ihre Ideen in solide Pläne umzusetzen. INTJs sind fast immer äußerst kompetente Menschen und haben keine Schwierigkeiten ihre Karriereziele zu erreichen. In Wissenschaft und Geschäftswelt sind ihnen tatsächlich große Taten zuzutrauen. Und auch auf privater Ebene hat ein INTJ, der Toleranz übt und auf seine Kommunikation achtet, die besten Vorraussetzungen ein zufriedenes Leben zu führen.