ISFJ – Beschützer

ISFJs leben in einer konkreten und freundlichen Welt. Sie sind wahrhaft warmherzige, freundliche Menschen, die an das Gute in anderen glauben wollen. Sie schätzen Harmonie und Kooperation, und sie achten sehr auf die Gefühle ihrer Mitmenschen. ISFJs werden von anderen insbesondere für ihre Rücksicht und Aufmerksamkeit geschätzt, sowie für ihre Fähigkeit das Beste in anderen hervorzubringen, indem sie unerschütterlich daran glauben.

ISFJs führen ein reiches Innenleben, das sie Außenstehenden nicht ohne weiteres zugänglich machen. Sie sammeln permanent Informationen über Menschen und Situationen die für sie persönlich von Bedeutung sind. Diese Informationen sind in der Regel außergewöhnlich umfangreich und genau, da der ISFJ eine besonders gutes Gedächtnis für solche Dinge besitzt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich ein ISFJ nach Jahren noch an einen bestimmten Gesichtsausdruck oder eine Unterhaltung im Detail erinnert, wenn diese für ihn von Bedeutung gewesen ist.

ISFJs haben sehr klare Vorstellungen davon, wie die Dinge laufen sollten und sie versuchen diese umzusetzen. Sicherheit und Freundlichkeit sind für Sie von großer Bedeutung, Traditionen und Gesetzen achten sie selbstverständlich. Sie neigen dazu zu glauben, dass Systeme deshalb existieren, weil sie funktionieren. Aus diesem Grund sind sie nicht sehr begierig Dinge zu ändern, es sei denn, sie erkennen konkret, warum die neue Methode der alten praktisch überlegen ist.


ISFJs lernen am besten durch die praktische Anwendung, nicht so sehr dadurch, dass sie etwas in einem Buch lesen. Daher wird man sie eher selten in Berufen finden die mit viel konzeptioneller Analyse oder Theorie zu tun haben. Praktische Anwendung ist für sie von großer Bedeutung. Traditionelle höhere Bildung, die oft ein gerüttelt Maß an Theoretisieren und Abstraktion erfordert, ist für den ISFJ eher eine Belastung. Neue Aufgaben lernt der ISFJ am besten und schnellsten, indem man ihm direkt zeigt wie sie funktionieren. Sobald eine Aufgabe vom ISFJ beherrscht wird und er ihre praktische Notwendigkeit erkannt hat, wird er sie unermüdlich ausüben bis das Ziell erreicht ist. Der ISFJ ist sehr verlässlich.

ISFJs verfügen über einen sehr gut entwickelten Sinn für Raum, Funktion und Ästhetik. Deshalb leben sie meist in schön eingerichteten, funktionalen Wohnungen. Sie geben ziemlich gute Innenausstatter ab. Diese besondere Fähigkeit, in Kombination mit ihrer Sensitivität den Gefühlen und Bedürfnissen anderer, macht sie zu herausragenden Geschenk-Aussuchern, die das richtige Geschenk finden, welches den Beschenkten sehr glücklich machen wird.

Mehr als andere Persönlichkeitstypen nehmen ISFJs ihre eigenen Gefühle, aber auch die anderer, wahr. Allerdings drücken sie ihre Gefühle eher selten aus, sondern behalten diese für sich. Wenn es sich um negative Gefühle handelt, stauen sich diese nicht selten im ISFJ auf, bis sie sich in sehr gefestigte Urteile über andere verwandeln, die im Nachhinein schwer zu beeinflussen sind. Für ISFJs ist es daher wichtig, dass sie lernen ihre Emotionen auszudrücken und Ventile zu finden.

Genauso wie der ISFJ seine Gefühle für sich behält, wird er auch nicht damit hausieren gehen, dass er weiss, wie andere sich fühlen. Allerdings wird er sich dann äußern, wenn er glaubt, dass jemand wirklich seine Hilfe braucht. Und in solchen Fällen kann ein ISFJ wirklich anderen helfen mit ihren eigenen Gefühlen zurecht zu kommen.


Der ISFJ besitzt ein starles Pflichtbewusstsein und Verantwortungsgefühl. Sie nehmen ihre Verantwortungen sehr ernst und man kann sich darauf verlassen, dass sie die Dinge gewissenhaft zuende bringen. Aus dem Grund verlassen sich Menschen ohne zu zögern auf einen ISFJ. Auf der anderen Seite hat der ISFJ aber Probleme damit Nein zu sagen, was dazu führen kann, dass er sich übernimmt. In solchen Fällen wird der ISFJ seine Schwierigkeiten meist für sich behalten, da sie Konflikte hassen und die bedürfnisse anderer selbstverständlich über ihre eigenen stellen. Der ISFJ muss unbedingt lernen seine eigenen Bedürfnisse zu erkennen, wertzuschätzenund auszudrücken, sonst wird er überarbeitet sein und ausgenutzt werden.

ISFJs brauchen positive Rückmeldungen von anderen. Ohne positives Feedback oder im Angesicht von Kritik fühlen sie sich entmutigt und können sogar depressiv werden. In solchen Situationen oder auch unter großen Stress beginnen ISFJs damit überall große Probleme zu sehen durch die alles schrecklich schief gehen könnte. Sie entwickeln dann einen starken Minderwertigkeitskomplex und haben das Gefühl dass absolut alles falsch läuft und sie gar nichts richtig hinkriegen.

Im Allgemeinen jedoch sind ISFJs freundliche, großzügige und verlässliche Personen. Sie haben einige besondere Gaben anzubieten, wie etwa ihr hohes Maß an Sensitivität und Empathie, oder ihre Fähigkeit dafür zu sorgen, dass die Dinge reibungslos ablaufen. Sie sollten sich nur gelegentlich daran erinnern sich selbst nicht überkritisch zu sehen und sich auch ein wenig von der Wärme und Liebe zu gönnen, die sie sonst so freigiebig an andere verteilen.